Bernisch Kantonales Schwingfest

Schlussgangteilnahme am 250. Schwingfest meiner Karriere

 

Strahlender Sonnenschein, eine wunderbare Kulisse und eine volle Arena – diese tollen Voraussetzungen erwartete die Berner Schwinger letzten Sonntag in Meiringen Unterbach. Mit Patrick Räbmatter erwartete mich im ersten Gang ein starker Nordwestschweizer. Obwohl er bereits am Samstag am Weissenstein Schwinget teilnahm, war bei ihm von Müdigkeit nichts zu merken. Doch nach etwa zwei Minuten konnte ich einen Angriff von ihm auskontern und ihn so besiegen. Der nächste Gegner hiess Kilian Wenger. Wir trennten uns nach voller Gangdauer ohne Entscheidung. Mit einem Sieg gegen Jonas Michel im dritten Gang war jedoch wieder alles möglich.

 

Im vierten Gang musste ich mit dem Eidgenossen Beat Wampfler zusammengreifen. Bei unseren letzten Duellen gab es jeweils keinen Sieger, diese Tatsache wollte ich nun ändern. Mittels Kreuzgriff gelang es mir, ihn auf den Rücken zu bringen. So hatte ich mit einem Sieg gegen Philipp Reusser im fünften Gang die Möglichkeit, in den Schlussgang einzuziehen. Philipp agierte defensiv äusserst geschickt und ich bearbeitete ihn beinahe 8 Minuten lang, bis ich ihn etwa fünf Sekunden vor Schluss besiegen konnte. Dieser Kampf kostete mich viel Energie, doch ich war sehr motiviert, im Schlussgang gegen Matthias Glarner anzutreten. Matthias war als Einheimischer besonders motiviert und schien zusätzliche Kräfte zu haben. Zwar griff auch ich im Schlussgang ein paar Mal an, doch mein Gegner war stärker und so verfehlte ich den zweiten Sieg am Berner Kantonalen nach 2014.

 

Ich gönne Matthias Glarner den Heimsieg von ganzem Herzen, durfte ich doch erst vor zwei Wochen das selbe unbeschreibliche Gefühl in Aarberg erleben. Wie nahe Glück und Pech beieinander sind, musste ich leider an diesem Tag auch erfahren, denn mein Bruder Damian verletzte sich im fünften Gang am Knie. Der diagnostizierte Kreuzbandriss beendet  seine Saison somit abrupt. Ich wünsche ihm, und allen anderen Verletzten gute Besserung!

 

In den nächsten Tagen steht ein intensives Trainingslager vor der Tür und hoffentlich auch einige erholsame Tage auf dem schönen Bielersee, bevor es am 31. Juli mit dem Brünig Schwinget zum letzten Mal vor dem Eidgenössischen Schwingfest um die Kränze geht.

 

Liebe Grüsse

Florian

Komplettierung der Bergkränze

Am 10. Juli startete ich zum zweiten Mal am Bergkranzfest auf der Rigi. Vor drei Jahren verpasste ich dort den begehrten Kranz um 0.25 Punkte. Umso grösser war daher meine Motivation, als ich bereits am Samstag bei herrlichem Wetter in die Innerschweiz reiste. 

 

Auch am Sonntag früh bot sich bei strahlendem Sonnenschein eine herrliche Kulisse auf der Rigi. Im ersten Gang erwartete mich der starke Luzerner René Suppiger. Nach etwa 3 Minuten Gangdauer gelang es mir, ihn zu besiegen. Jedoch fand ich im zweiten Gang gegen Bruno Linggi kein Rezept. Mit zwei Siegen gegen Dario Gwerder und Matthias Aeschbacher konnte ich wieder Boden gut machen und hatte die Gelegenheit, mich mit einem Sieg gegen Bernhard Kämpf für den Schlussgang zu qualifizieren. Wir suchten beide nicht das volle Risiko, und so endete der Gang nicht überraschend ohne Resultat. Mit einem abschliessenden Sieg gegen den starken Teilverbandskranzer Adrian Steinauer kam ich schlussendlich auf ein Punktetotal von 57.25 und konnte mir so den Kranz aufsetzten lassen. 

 

Mit diesem Erfolg habe ich nun meine Bergkranzsammlung komplettiert und bin 31 Jahre nach meinem Vater der erste Schwinger aus dem SK Biel, welcher den Rigi-Kranz gewinnen konnte. Ich gratuliere allen anderen Berner zur tollen Teamleistung und freue mich nun auf das Bernisch-Kantonale Schwingfest vom nächsten Sonntag. 

 

Liebe Grüsse

Florian

Sieg vor der Haustüre

Das Seeländische Schwingfest vom vergangenen Sonntag fand nur wenige 100 Meter von meiner Wohnung statt. So kam es, dass ich am morgen gemeinsam mit den Gebrüdern Schwab und meinem Bruder Damian entlang der alten Aare zum Festplatz auf der Aarolina spazierte. Eine schönere Anreise an ein Schwingfest gibt es wohl  kaum. Bereits unterwegs traf ich einige bekannte Gesichter, was mich noch mehr für den kommenden Tag motivierte.

 

Im ersten Gang traf ich auf den Schlussgangteilnehmer vom Freiburger Kantonalen, Lario Kramer.  Bereits nach etwas mehr als einer Minute konnte ich den jungen Gast vom Schwingklub Kerzers  bezwingen, der Start war somit geglückt.

 

Auch mein zweiter Gegner war mit Remo Käser ein junger und bereits sehr erfolgreicher Schwinger. Wir wollten beide den Kampf gewinnen und hatten auch beide unsere Möglichkeiten.

weiterlesen

Zwischenbilanz nach 5 Kranzfesten

Mit dem gestrigen Schwarzsee Schwinget habe ich in dieser Saison bereits die Hälfte der diesjährigen Kranzfeste bestritten. Dazu einige Fakten:

 

-       5 Kränze

-       1 Schlussgangteilnahme

-       19 Siege (63.3%), davon 13 mit der Maximalnote

-       10 Gestellte

-       1 Niederlage

-       Im Durchschnitt ein Punktetotal von 57.00

-       Total war ich über 100 Minuten im Einsatz

-       Viele tolle Bilder von Corinne Burren und Rolf Eicher unter Bilder und Videos

 

Ich habe nun ein Schwingfestfreies Wochenende vor mir, bevor es am 3. Juli nur einige Meter vor meiner Haustür am Seeländischen Schwingfest in Aarberg wieder ernst gilt.

 

Liebe Grüsse

Florian

Mittelländisches Schwingfest 2016

Anstelle eines Berichtes gibt es unter Bilder und Videos ein kurzes Video von den 6 Gängen am Mittelländischen Schwingfest in Oberbalm. 

 

Es war ein sehr schönes Fest und ich danke allen Beteiligten, besonders Michael Scheuner, für die tolle Organisation! 


Festprogramm 2016

Einige Monate sind seit meinem letzten Bericht vergangen. In dieser Zeit erholte ich mich von der vergangenen Saison und begann bereits vor einigen Wochen wieder mit dem Training. Nun habe ich mein voraussichtliches Schwingfestprogramm fürs Jahr 2016 zusammengestellt. Spontan werde ich auch an weiteren Regionalfesten teilnehmen. 

 

Ich freue mich auf eine weitere Saison im Sägemehl und hoffe auf spannende Feste!

 

Liebe Grüsse

Florian

Folge mir auf Facebook ...

... oder instagram (florian.gnaegi)